Springe zum Inhalt

1

BRR e.V. ruft zur Demo vor der Stuttgarter Liederhalle auf

Am Montag, den 17. Juli 2017, stellt sich Martin Schulz in der Stuttgarter Liederhalle den Fragen der Leserinnen und Leser der Stuttgarter Zeitung. Infos zur Veranstaltung finden Sie unter diesem Link. Das Bündnis für Rentenbeitragszahler und Rentner (BRR e.V.) nimmt den Auftritt des SPD-Kanzlerkandidaten in Stuttgart zum Anlass, um gegen die von der SPD in ihrem Wahlprogramm über das Ende der GroKo hinaus festgeschriebenen AGENDA-Positionen zur Rente zu demonstrieren. Kommende Generationen werden sich als Folge dieser unsozialen Politik mit Armutsrenten begnügen müssen. Die SPD zeigt sich unwillig bis unfähig ihre Fehler der Agenda 2010 zu korrigieren und das Problem sich abzeichnender Altersarmut an den Wurzeln anzupacken. Haltelinien sind ein Zeichen von Hilflosigkeit und verschieben die Problemlösung auf den Sankt Nimmerleinstag.  Dabei läuft, wie neueste Umfragen deutlich zeigen, der SPD vor der Bundestagswahl die Zeit davon. Die Mitstreiter des Seniorenaufstands brachten es kürzlich mit ihrer Aktion "Hallo SPD - es ist 1 Minute vor 12!" treffend auf den Punkt. Herr Schulz, Zeit für mehr Gerechtigkeit sieht anders aus! ...weiterlesen "Pro Bürgerversicherung – Contra Armutsrenten"

Share

1

Anläßlich der Feier zum  20-jährigen Bestehen der Aktion Demokratische Gemeinschaft e.V. (ADG) hielt deren Mitbegründer Otto Teufel am 11. Oktober in München eine bemerkenswerte Rede, die wir an dieser Stelle veröffentlichen. Otto Teufel ist der Namensgeber der sogenannten Teufel-Liste, in welcher der ADG die unglaubliche Geschichte der Ausplünderung der Rentenkasse durch die Politik  dokumentiert. Von 1957 bis 2015 wurden der Rentenkasse zur Finanzierung "Versicherungsfremder Leistungen" 748 Mrd. EURO entnommen. Auf einer Veranstaltung der SPD zum Thema "Absicherung im Alter" am 28. Oktober in Filderstadt bei Stuttgart bestätigte Dr. Martin Rosemann, MdB und Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion für den Bereich Rentenpolitik, diese unglaubliche Summe. Herr Dr. Rosemann fand die Finanzierung versicherungsfremder Leistungen aus der Rentenkasse jedoch keineswegs anrüchig, denn, so seine Argumentation, hätte die Politik die Leistungen aus Steuermitteln finanziert, wäre von dem Geld heute auch nichts mehr übrig.

Wir fragen, was nur ist aus der SPD geworden? Mehr Zynismus gegenüber Rentenbeitragszahlern und Rentnern geht schon nicht mehr.

Hier nun die Rede von Otto Teufel. ...weiterlesen "Vom Kaputtreformieren und Plündern der Rentenkasse"

Share

Die politisch perverse Gestaltung des Rentenrechts.

Wie aus gesamtgesellschaftlichen Leistungen per Gesetz Leistungen der Rentenbeitragszahler werden.
Deshalb werden die heutigen jungen Menschen im Alter keine auskömmliche Rente erhalten!
Die Plünderung der Rentenkasse vom Kaiserreich bis heute!
Eine Dokumentation des Bündnisses für Rentenbeitragszahler und Rentner (BRR)

...weiterlesen "Die Plünderung der Rentenkasse"

Share